Meteora


Die Corona-Zeit vereitelte leider eine bereits für 2020 bei DIAMIR gebuchte Georgien-/Armenienreise. Wenn nun inzwischen leider Alter und Gesundheit die bevorzugten Abenteuerreisen auf eigene Faust nicht mehr zulassen, kann auf einmal auch eine solche von Trendtours angebotene Pauschalreise Interesse erwecken, zumal dann, wenn auch die geliebten Meteora-Felsen auf dem Programm stehen (eines der insgesamt 6 Ziele der Tour mit dem Status UNESCO-Weltkulturerbe + 2 x UNESCO-Weltnaturerbe). Wir sind gespannt!

Per Flugzeug geht es nach Thessaloniki. Am nächsten Tag wird klar, dass die Gruppe aus 49 Teilnehmern ebenfalls älteren Baujahres aus allen Ecken Deutschlands bestehen wird. Der Bus wird also voll, so dass uns die vorherige kostenpflichtige Platzreservierung sinnvoll erscheint: Für die gesamte Reise gehören uns die Plätze 4C/4D.

Unsere resolute und humorvolle Reiseleiterin mit dem schönen Namen Penelope lässt gleich von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer hier das Sagen hat. Ihre Standard-Frage nach jeder Pause: όλοι εδώ? = Sind alle da? Ab und zu mussten wir schon mal auf Nachzügler warten...
Eine spezielle Besonderheit: Unterwegs mussten wir insgesamt 6 x eine Grenzkontrolle passieren!
Na, und natürlich sahen wir uns unterwegs auch nach dem einen oder anderen GeoCache um - insgesamt 13 konnten wir immerhin finden und loggen.

Die Ziele waren sehr gut gewählt und boten eine Vielzahl interessanter Informationen. Unsere bisherigen Vorstellungen - besonders über die uns bisher wenig bekannten Länder Albanien und Nordmazedonien - entsprachen nicht der erlebten Realität, denn vieles erwies sich hier als viel moderner als erwartet. Aber das sollte sich jeder einmal selbst ansehenů



Die Highlights waren:
- Thessaloniki, GR
- Vergina, GR, mit dem Grab Philipp II. (Vater von Alexander dem Großen)
- Litochoro, GR, am Berg Olymp
- Meteora, GR, mit seinen Felsenklöstern
- Metsovo, GR, im Pindos-Gebirge
- Korfu, GR, die Insel mit ihrer antiken Hauptstadt
- Butrint, AL, mit seinen antiken Ausgrabungsstätten
- "Stadt der Steine" Gjirokastra, AL
- "Stadt der 1000 Fenster" Berat, AL
- Durrës, AL, mit seinem großen Hafen
- Tirana, AL, die moderne Hauptstadt
- der Ohrid-See, AL/NMK
- der antike, aber zugleich moderne nordmazedonischen Touristenort Ohrid, NMK
- der moderne Touristenort am Ohrid-See Pogradec, AL
- Korça, AL, eine moderne Stadt
- das Weingut Vaeni Naoussa, GR bei Veria


Fazit: Es ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, mit einer so großen Gruppe unterwegs zu sein. Aber wenn man tolerant gegenüber den damit verbundenen Problemchen ist, kann man doch ganz entspannt und ohne große Verantwortung viel Interessantes und Schönes entdecken und erleben.



 
Meteora


Galerie







Kontakt ::::::: Home